Bremerhaven Fähranleger, Debstedt , am 28.4.2016


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Vorbemerkung: Der Fernwanderweg E9 folgt ab Bremerhaven dem Elbe-Weser-Weg mit seiner Markierung gelber Richtungspfeil.


Diese Wanderung starte ich in Bremerhaven an der Bushaltestelle Fähranleger an der Ecke Bussestraße-Bülowstraße. Von dort aus folge in der Bülowstraße abwärts zum bereits sichtbaren Wasser. Hier biege ich rechts ein und folge der Straße An der Geeste und unterquere die Kennedybrücke, um sofort links die Treppenanlage hoch zu steigen und die Geeste danach auf der Kennedybrücke zu überqueren. Dann biege ich links (Richtungspfeil) in die Van-Ronzelen-Straße ein, folge noch der Rechtskurve der Van-Ronzelen-Straße und passiere den Museumshafen.

2016/April/28_0001.jpg Das Segeschiff Seute Deern im Museumshafen von Bremerhaven

Am Ende des Hafenbeckens halte ich mich links (Richtungspfeil) und steige über die Treppe auf die Deichkrone hinaus. Hier folge ich dem befestigten Weg auf der Deichkrone nach rechts (Richtungspfeil). Beim Eingang des Zoos am Meer werde ich zur Straße hinab geführt und gehe auf der Straße zwischen Hafen und Zoo in bisheriger Richtung weiter (Richtungspfeil). Gleich nach dem Überqueren der Drehbrücke gehe ich nach links (Richtungspfeil) wieder aus den Deich hoch, wo ich wieder dem befestigten Weg auf der Deichkrone nach rechts (Richtungspfeil) folge, bis ich die von rechts kommende Schleusenstraße erreicht habe. Hier gehe ich nach rechts (Richtungspfeil) über die Treppe abwärts und folge dann der Schleusenstraße (Richtungspfeil) und überquere eine Klappbrücke.

2016/April/28_0002.jpgBlick von der Klappbrücke der Schleusenstraße in Bremerhaven auf den Binnenhafen

Der Schleusenstraße folge ich geradeaus über 2 Straßen und erreiche die Bürgermeister-Smidt-Straße. Hier biege ich dann links (Richtungspfeil) ein und folge ihr etwa 280 m. Hier biege ich am Waldemar-Becke'-Platz rechts (Richtungspfeil) um nach 30 m halblinks (Richtungspfeil) in einen Rad/Fußweg einzubiegen. Nach knapp 100 m, kurz bevor er eine Straße erreicht, biege ich rechts (Richtungspfeil) ab und folge diesem unbefestigten Weg. Er mündet auf den Justus-Lion-Weg, der gerade eine Kurve macht, so dass ich ihm geradeaus (Richtungspfeil) folgen kann zu seiner Einmündung in die Pestalozzistraße. Dieser folge ich nach links gut 400 m, wo sie dann in die Rickmersstraße einmündet. Der Rickmersstraße folge ich nach rechts knapp 300 m, um dann links (Richtungspfeil) in den Rainer-Maria-Rilke-Weg einzubiegen. Nach gut 300 m erreiche ich die Batteriestraße, der ich nach rechts (Richtungspfeil) knapp 200 m folge, um dann links (Richtungspfeil) dem Weg 29 zu folgen. Dieser Weg mündet schließlich auf die querlaufende Straße (Am Twitschkamp), dem ich nach rechts (Richtungspfeil) bis hinter den Spielplatz folge. Nun biege ich links (Richtungspfeil) in die Jahnstraße ein und folge ihr knapp 1 km. Etwa 80 m hinter dem von links einmündenden Hebbelweg biege ich rechts (Richtungspfeil) in einen unbefestigten Weg ein, der sich nach wenigen Metern eine Befestigung zulegt und durch den Wald führt, wobei ich dann zwei kleinen Straßen, jeweils 10 m nach rechts versetzt (Richtungspfeil) überquere. Nach dem Passieren eines zur Rechten liegenden Sportplatzes überquere ich auf einer Brücke eine Autostraße. 20 m weiter gehe ich dann nach links (Richtungspfeil) über die Treppen abwärts und folge diesem Weg 80 m zu seiner Einmündung in eine kleine Straße. Hier biege ich scharf links (Richtungspfeil) ein und folge diesem Weg neben einem Gewässer in das Gebiet der Neuen Aue.

 2016/April/28_0003.jpgIm Gebiet der Neuen Aue bei Speckenbüttel

Nun folge ich meinem Weg in allgemein nördlicher Richtung und gelange schließlich zu einer Autostraße (Wurster Straße). Ihr folge ich nach rechts etwa 450 m um dann links in die Timmermannallee einzubiegen und dann gleich vor der Bockwindmühle einzubiegen.

 2016/April/28_0004.jpgEine Bockwindmühle an der Timmermannallee in Speckenbüttel

Wo von rechts die kleine Straße Westerbritjen einmündet biege ich links (Richtungspfeil) ein und gehe noch am nun links liegenden Marschenhaus vorbei und gehe dann geradeaus durch den Rosengarten. An dessen Ende biege ich links (Richtungspfeil) ein und erreiche einen asphaltierten Querweg, dem ich nach links (Richtungspfeil) folge. Abermals passiere ich das wieder links liegenden Marschenhaus und biege etwa 100 m weiter rechts (Richtungspfeil) ein, um dem breiten Weg bis zum Bootsteich zu folgen.

 2016/April/28_0005.jpgDer Bootsteich bei Speckenbüttel

Direkt vor dem Wasser biege ich links ein und folge dem unbefestigten Uferweg um den Bootsteich herum (Richtungspfeil nach gut 200 m). Am nördlichen Ufer erreiche ich schließlich ein Gebäude (Bootshaus), hier biege ich links (Richtungspfeil) ein, halte mich wieder links (Richtungspfeil), um dann den asphaltierten Weg zu überqueren und folge meinem Weg nun bis zu einer kleinen Straße (Siebenbergensweg). Diese überquere ich und folge geradeaus (Richtungspfeil) der Zufahrtsstraße (Siebenbergensweg 36) zum Schützenhaus, das ich passiere und dem dann anschließenden Rad/Fußweg am Bahndamm (Richtungspfeil) entlang weiter folge. Der Weg wird zur kleinen Straße (Im Bruch) und mündet auf eine kleine Straße (Im Gandersfeld), die gerade eien Kurve macht. Ihr folge ich nach rechts (Richtungspfeil), unterquere die Bahngleise und erreiche auf der Straße Langen. Etwa 70 m hinter dem Ortsschild biege ich dann rechts (Richtungspfeil) in die Straße Südstellenweg ein. Ich überquere ein Bahngleis und folge der Straße bis zur ihrer Einmündung in die Lehrer Landstraße. Ich folge ich nach rechts (Richtungspfeil), passiere den Orteingang von Bremerhaven. Hier ändert die Straße ihren Namen in Langener Landstraße. Schließlich biege ich links (Richtungspfeil) in die Straße An der Königsheide ein und folge ihr. Sie ändert ihren Namen in Blumenauer Weg, ich folge ihr geradeaus (Richtungspfeil) weiter bis zur ihrer Einmündung in die schräg verlaufende Brunnenstraße. Ihr folge ich nach links (Richtungspfeil), um dann nach knapp 100 m rechts (Richtungspfeil) in den Dragstedter Weg einzubiegen. Nach knapp 100 m biege ich dann rechts (Richtungspfeil) in einen beschrankten Waldweg ein, den ich nach 50 m jedoch schon wieder nach links (Richtungspfeil) in einen anderen, breiten Waldweg verlasse. Ich überquere eine Autostraße, 10 m nach links (Richtungspfeil) versetzt und folge dann diesem ebenfalls beschrankten Weg weiter durch den Wald etwa 280 m. Hier kreuzen kurz hintereinander zwei Querwege. Ich den ersten biege ich links (Richtungspfeil) ein und folge dann nach etwa 30 m dem Querweg nach links (Richtungspfeil). Ihm folge ich etwa 350 m am Waldrand entlang, zur Linken Häuser, und erreiche die Straße Fehmoorweg, die ich geradeaus (Richtungspfeil) überquere und dann dem Pappelweg etwa 300 m bis zur Einmündung in die querlaufende Straße Plätternweg folge. Hier biege ich rechts (Richtungspfeil) ein und folge dem Plätternweg etwa 700 m und erreiche dann die kleine Querstraße Krahnshörenweg. Ihr folge ich nach links (Richtungspfeil). Nach etwa 300 m verliert sie beim Ortsendeschild von Bremerhaven ihre Befestigung. Nun folge ich geradeaus den breiten unbefestigten Weg durch die Felder und Wiesen. Bei einem von links einmündenden Weg legt sich mein Weg dann eine Betondecke zu, ich folge ihm weiter.

 2016/April/28_0006.jpgBlick vom Wanderweg zwischen Bremerhaven und Debstedt in südwestlciher Richtung

Gleich hinter dem Bahngleis biege der Fernwanderweg rechts ab. Hier verlasse ich ihn und folge dem befestigten Weg nach Debstedt hinein, wo er sich den Namen Spadener Weg zulegt. Schließlich mündet er in eine Autostraße (Langener Straße). Ihr folge ich die 20 m nach links und beende dann an der Bushaltestelle Spadener Weg in Debstedt meine Wanderung.

Nachbemerkung: In Bremerhaven (vor allem Speckenbüttel) und auch in Langen führt die Markierung anders, als es in der Wanderkarte und auch in der OsmAnd-Karte im Fußgängermodus eingezeichnet ist.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei