Rerik, Heiligendamm, am 2.6.2016


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

In Rerik beginne ich diese Wanderung bei der Bushaltestelle Rerik an der Kröpeliner Straße. Von dort folge ich der Kröpeliner Straße etwa 50 m nach links, um dann rechts einzubiegen und am rechts bleibenden Parkplatz vorbei zu gehen. Am Ende des Parkplatzes gehe ich geradeaus auf dem breiten Weg weiter, überquere nach 50 m die Leuchtturmstraße, um dann der Kastanienallee geradeaus zu folgen. Am Ende der Straße überquere ich die Seestraße und folge dem unbefestigten Weg noch etwa 20 m weiter. Hier habe ich dann den Fernwanderweg E9 erreicht, von dessen Markierung 3 horizontale Striche (weiß-blau-weiß) hier jedoch nichts zu sehen ist. Dennoch biege ich hier rechts ein, um dem unbefestigten Weg durch den Waldstreifen zu folgen. Ich erreiche einen Querweg, bei einem Parkplatz zur Rechten, diesem Weg folge ich 10 m nach links, um dann rechts (weiß-blau-weiß) einzubiegen und diesem Weg in bisheriger Richtung weiter durch den Waldstreifen zu folgen. Mehrfach werde ich bei Abbrüchen des Steilufers um diese Stellen herumgeführt.

2016/Juni/02_0001.jpgBlick vom Steilufer nahe Rerik auf die diesige Ostsee

Ich passiere eine Schutzhütte und werde etwa 850 m weiter, vor einem Campingplatz, von der Küste abgedrängt. Nun gehe ich auf dem Weg am Zaun des Campingplatzes entlang. Nach dessen Ende führt der Weg dann wieder durch den Waldstreifen zwischen Steilküste und Feldern weiter. Schließlich wird der Weg zum Fußpfad und gabelt sich schließlich bei Meschendorf. Hier halte ich mich rechts. Bei einem Haus wird der Pfad zu einem Betonplattenweg (Strandweg). Ihm folge ich, auch seiner Rechtskurve. Bei einer Bushaltestelle mündet der Strandweg dann in die Straße Riedenweg. Ihr folge ich nach links (weiß-blau-weiß). Am Ende der Straße folge ich dann geradeaus (weiß-blau-weiß) dem asphaltierten Rad/Fußweg. Er führt dann wieder in die Nähe des Strandes entlang.


2016/Juni/02_0002.jpgBlick auf die Ostsee hinter Meschendorf

Am Ende des Rad/Fußweges biege ich, direkt vor einem Parkplatz, rechts ab und folge dem Weg, der dann auf den Wendehammer einer kleinen Straße mündet. Ihr folge ich nun geradeaus und dann auch anschließend ihren Windungen nach Kägsdorf. Hier erreiche ich eine Straße (Zum Strande), der ich nach links folge. Sie mündet in eine querlaufende Straße, die genau hier ihren Namen ändert. Ich folge nach links (E9) der Straße Zum Rieden. Bei einem Straßendreieck, an der auch eine Schutzhütte steht, gehe ich geradeaus (weiß-blau-weiß) weiter. Nach etwa 700 m fängt die Straße an sich zu winden (rechts, links, links). 600 m weiter verlasse ich die nach rechts abknickende Straße geradeaus einen asphaltierten Rad/Fußweg und folge diesem nun. Bei einem Wendehammer erreiche ich eine Straße (Waldstraße), der ich geradeaus (weiß-blau-weiß) folge, wobei ich zuerst einen Parkplatz zur Rechten und später einen Campingplatz zur Linken passiere. Am Ende der Straße folge ich de Tannenstraße nach links. Die Tannenstraße ändert ihren Namen in Ostseeallee, ich folge ihr (weiß-blau-weiß). Sie wird zur Strandpromenade (Fußgängerzone).

2016/Juni/02_0003.jpgDie Strandpromenade in Kühlungsborn

Ich folge ihr nun und unterquere nach etwa 2,2 km die Seebrücke.

2016/Juni/02_0004.jpgDie Seebrücke von Kühlungsborn

Schließlich endet die direkte Strandpromenade und ich werde hoch geführt, um dann dem breiten Fußweg (weiß-blau-weiß) zu folgen und den Sportboothafen zu passieren. An dessen Ende gehe ich vor der Hafenzufahrt wenige Meter nach rechts, um dann der kleinen Straße Fulgen nach links (weiß-blau-weiß) wenige Meter zu folgen und sie sofort nach links in einen breiten, unbefestigten Fußweg zu verlassen, dem ich nun in der Nähe der Küste entlang folge. Bei einem Parkplatz gehe ich geradeaus weiter. Nach etwa 1,5 km macht der Rad/Fußweg eine Rechtskurve. Hier verlasse ich ihn, direkt nach der Kurve, nach links (weiß-blau-weiß) in einen schmalen Weg, der durch den Wald Kleiner Wohld führt.

2016/Juni/02_0005.jpgBlick auf die Ostsee vom Fernwanderweg E9 im Wald Kleiner Wohld nahe Heiligendamm

Bei einer Gaststätte gehe ich geradeaus (weiß-blau-weiß) weiter und folge dem Fußpfad durch den Wald. Ich erreiche einen breiten Strandzugang, dem ich nach rechts 50 m folge und eine Straße (Zum Strand) erreicht habe. Ihr folge ich nach links, sie stellt sich als langer Parkplatz heraus. Schließlich kann ich ihr nach dem Ende des Parkplatzes auf dem Bürgersteig folgen und erreiche eine Querstraße (Kühlungsborner Straße) die ich geradeaus (E9) überquere und dem Rad/Fußweg neben dem Gleis des Molli folge. 10 m nach dem Passieren des Bahnhofs erreiche ich wieder die Kühlungsborner Straße, die einen Bogen gemacht hat, und beende hier an der Bushaltestelle Heiligendamm Parkplatz diese Wanderung.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei