Stahlbrode, Bahnhof Jesser, am 17.6.2016


VerlaufsskizzeOpenStreetMap bietet freies Kartenmaterial

Diese Wanderung beginne ich in Stahlbrode an der Straße Zum Hafen bei der Bushaltestelle Stahlbrode Zentrum, von wo aus ich der Straße Zum Hafen in etwa östlicher Richtung etwa 190 m zum Hafen folge. Hier habe ich dann den Fernwanderweg E9 erreicht. Nun biege ich rechts in die Straße Am Sund ein, folge ihr knapp 200 m und habe, schon hinter dem Ortsendeschild, den Fähranleger zu Linken erreicht. Nun folge ich auf dem Rad/Fußweg der Straße nach rechts etwa 50 m, um dann dem Linksbogen des Rad/Fußweges zu folgen und erreiche etwa 50 m weiter eine kleine Straße. Sie ändert sofort ihre Oberfläche zu nur noch befestigten Fahrstreifen und ich folge ihr knapp 900 m. Hier, direkt nach Passieren eines Radarturm, verlasse ich sie nach links in einen unbefestigten Weg, dem ich nach 20 m in seiner Rechtskurve folge. Etwa 100 m weiter finde ich dann die Markierung des E9, 3 horizontale Striche (weiß-blau-weiß) und folge dem breiten Weg nahe des Strandes.

2016/Juni/17_0001.jpgBBlick auf die Ostsee vom Wanderweg zwischen Stahlbrode und einem Ortsteil von Tremt (Hof Gronow)

Etwa 2,5 km nach dem Radarturm erreiche ich einen zur Rechten liegenden unbefestigten Parkplatz. Hier biege ich rechts ein, überquere den Naturparkplatz, folge dann dem unbefestigten breiten Weg etwa 250 m und habe einen Ortsteil von Tremt, Hof Gronow, erreicht.In der Linkskurve legt sich der Weg eine Asphaltdecke zu. Ich folge dem Asphalt auch in seiner Rechtskurve. Kurz danach gabelt sie die Straße. Ich halte mich links und folge dem Asphalt aus dem Ort hinaus und dann weiter durch die Felder. Dabei passiere ich zuerst eine Kläranlage und gehe später durch einen weiteren Ortsteil von Tremt, Hof Thesenvitz, wo die Straße ihre Oberfläche zu Beton ändert.


2016/Juni/17_0002.jpgEin bunter Blumengruß beom Ortsausgang von Hof Thesenvitz, auch ein Ortsteil von Tremt

Nun folge ich der Betonstraße weiter durch die Felder, die Oberfläche der Straße ändert sich wieder zu Asphalt und ich durchquere dann noch einen Ortsteil von Tremt, Hof Levin. Am Ende des Ortsteils verlasse ich dann Tremt endgültig und folge der Straße weiter durch die Felder. Bei einem Haus legt sich die Straße dann den Namen Trempter Straße zu, ich folge ihr weiter. Beim Passieren einiger Gebäude auf einem Grundstück zur Rechten ändert sich die Oberfläche der Straße zu Pflaster und die kleine Straße mündet, etwa 20 m vor einer Bundesstraße, in eine querlaufende Straße. Ihr folge ich 10 m nach links, um dann rechts einzubiegen und die Bundesstraße geradeaus zu überqueren. Nun folge ich auf dem Rad/Fußweg der Autostraße etwa 200 m und habe Kirchdorf erreicht. Hier folge ich der Straße, die sich nun Kirchstraße nennt, weiter durch den Ort, wobei ich auch eine Kirche passiere, hier ist auch wieder mal die Markierung (weiß-blau-weiß) zu finden.

2016/Juni/17_0003.jpgIn Kirchdorf an der Kirchstraße steht diese Kirche auf einem Kirchhof

Schließlich verlasse ich Kirchdorf geradeaus auf diese Straße und folge etwa 400 m weiter der nach links abknickenden Vorfahrtstraße. Weiter folge ich dann der Straße, zuerst noch durch die Felder, dann in den Wald hinein. Direkt bei den Bahngleisen beende ich dann am Bahnhof Jeeser, mitten im Wald, diese Tour.

HöhendiagrammHier gelangen Sie zu der GPX-Datei